Homepage

Leitfaden für Geduldete und Asylsuchende

Leitfaden_2009Der Leitfaden “Ausschluss oder Teilhabe? – Rechtliche Rahmenbedingungen für Geduldete und Asylsuchende” ist 2009 in einer aktualisierten dritten Auflage im Rahmen der Schriftenreihe “Berliner Beiträge zur Integration” erschienen und steht auf den Seiten des Beauftragten für Integration und Migration in Berlin zum freien Download zur Verfügung.

Ausschluss oder Teilhabe? – Rechtliche Rahmenbedingungen für Geduldete und Asylsuchende – Ein Leitfaden , 3. Aufl. 2009 (Joachim Genge und Imke Juretzka), ISBN: 978-3-938352-40-3


Der Berliner Integrationsbeauftragte hat dazu folgende Pressemitteilung herausgegeben:

Pressemitteilung
Berlin, den 03.08.2009

1340 Flüchtlinge haben in Berlin bisher durch die Bleiberechtsregelung eine Aufenthaltserlaubnis nach §104a erhalten. Die Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis wird wesentlich davon abhängen, ob es ihnen gelingt, ein eigenen Einkommen zu erzielen – kein leichtes Unterfangen angesichts der Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt. Berlins Integrationsbeauftragter Günter Piening hat darum die Unterstützungsangebote für Flüchtlinge ausgebaut. Piening: “Berlin setzt sich dafür ein, die Bleiberechtsregelung auch für jene zu verlängern, die Ende des Jahres trotz intensiver Bemühungen keine Arbeit haben. Gleichzeitig verstärken wir unsere Anstrengungen, die Flüchtlinge bei der Suche nach Arbeit zu unterstützen”.

Im Rahmen des Projektes bridge ( www.bridge-bleiberecht.de) wurde beim Integrationsbeauftragten eine Beratungsstelle eingerichtet, die Rechts- und Sozialberatung für Flüchtlinge und Arbeitgeber/innen anbietet. Ansprechpartnerin für Flüchtlinge ist Frau Juretzka, Tel.: 9017-2389; Sekretariat: 9017-2351, Ansprechpartnerin für Arbeitgeber/innen ist Frau Suka: Tel.: 9017-23 88; E-Mail: bridge@intmig.berlin.de

Des Weiteren liegt der 2007 erstmals vorgelegte Ratgeber “Ausschluss oder Teilhabe” in aktualisierter und überarbeiteter Fassung vor. Der Ratgeber, der sich vorwiegend an Beratungsstellen wendet, will Flüchtlinge beim Weg in Arbeit und Ausbildung unterstützen und gibt einen Überblick über die sozialen Rechte und Leistungsansprüche für Asylbewerber und Flüchtlinge mit Duldung und erläutert die gesetzlichen Regelungen beim Zugang zu Arbeit und Ausbildung.

„Ausschluss oder Teilhabe – Rechtliche Rahmenbedingungen für Geduldete und Asylsuchende – Ein Leitfaden“ von Joachim Genge und Imke Juretzka gibt es kostenlos (bei Postversand werden die Portokosten berechnet) beim
Integrationsbeauftragten des Senats, Potsdamer Straße 65, 10785 Berlin,
Tel.: 9017-23 57, E-Mail: Integrationsbeauftragter@intmig.berlin.de

siehe auch den Link zur Pressemitteilung